ipw ist Lehrspital

ipw ist Lehrspital der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich.

Seit Anfang Februar 2018 ist die Integrierte Psychiatrie Winterthur - Zürcher Unterland (ipw) von der Universität Zürich als Lehrspital der Medizinischen Fakultät anerkannt. Fortan verstärkt die ipw ihr Engagement in der Ausbildung von Medizinstudierenden und baut ihre Aktivitäten in der Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten sowie in der Forschung weiter aus.

 

Die Integrierte Psychiatrie Winterthur - Zürcher Unterland ist seit dem 6. Februar 2018 Lehrspital der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich in den Fachgebieten Psychiatrie und Psychosoziale Medizin. Die ipw engagiert sich damit fortan noch stärker in der praktisch-klinischen Ausbildung von Medizinstudierenden und bietet unterschiedliche Module an wie Praktika und Kurse, Ausbildungsplätze sowie die Betreuung von Masterarbeiten zur Erlangung des «Master of Medicine». Ebenso haben Lehrpersonen der ipw Gelegenheit, weitere Lehrveranstaltungen an der Medizinischen Fakultät zu halten.

Mit der neuen Funktion als Lehrspital verstärkt die ipw ihr bisheriges Engagement als Bildungsinstitution und leistet einen wichtigen Beitrag, dem Fachkräftemangel im Gesundheitswesen durch eine gezielte Nachwuchsförderung zu begegnen. Die ipw bietet für angehende Ärztinnen und Ärzte das gesamte Weiterbildungsprogramm zur Fachärztin bzw. zum Facharzt Psychiatrie und Psychotherapie an sowie die Schwerpunkttitel Alterspsychiatrie und -psychotherapie, Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie sowie Psychiatrie und Psychotherapie der Abhängigkeitserkrankungen. Ebenso bildet die ipw zahlreiche Fachpersonen in der Pflege sowie weitere Berufsgruppen aus.

Als Pionierin der integrierten Versorgung setzt die ipw seit vielen Jahren erfolgreich auf eine patientennahe Psychiatrie: Neben der stationären Betreuung führt sie verschiedene ambulante und tagesklinische Angebote in der Jugend-, Erwachsenen- und Alterspsychiatrie. «Unsere Patienten sollen auf eine optimale Betreuung zählen können», erklärt Prof. Dr. Urs Hepp, Ärztlicher Direktor der ipw, «dazu gehören auch gut ausgebildete Ärztinnen und Ärzte sowie weitere Gesundheitsfachpersonen.» Die universitäre Anbindung ermöglicht einen kontinuierlichen Wissenstransfer im Hinblick auf neuste Erkenntnisse betreffend Lehre und Forschung und erhöht gleichzeitig die Attraktivität der ipw als Bildungsinstitution.


 


Integrierte Psychiatrie Winterthur - Zürcher Unterland (ipw)

Die ipw sorgt für die psychiatrische Versorgung der Region Winterthur und Zürcher Unterland mit rund 440'000 Einwohnerinnen und Einwohnern. An insgesamt 15 Standorten in Winterthur und im Zürcher Unterland betreibt sie verschiedene stationäre, ambulante und tagesklinische Behandlungsangebote. Mit rund 850 Mitarbeitenden ist die ipw eine der grössten Arbeitgeberinnen und mit rund 130 Ausbildungsverhältnisse einer der wichtigsten Ausbildungsbetriebe in der Region Winterthur und Zürcher Unterland.